Freund*in sein …

Freund*in sein heißt für mich:

dich auf deinem Weg zu begleiten und von dir begleitet zu werden

mal gemeinsam zu gehen, mal getrennt

Halt zu geben – Weite zu zeigen

ehrlich zu sein, auch wenn das unangenehm sein kann, für mich oder für dich

Fragen zu stellen und die Dinge infrage zu stellen

mit dir zu lachen – mit dir zu weinen

viele viele Worte, manchmal Stille

lange Spaziergänge, Nachmittage mit zu viel Kaffee, Abende mit zu viel Wein.

Du kannst auf mich zählen – mich aber nicht verpflichten

du bist Teil meines Rudels, ich verteidige dich mit Klauen und Zähnen

und du bist immer frei, nie gebunden.

So wie ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.